Tagesklinik Pforzheim  

Ziel der Tagesklinik Pforzheim ist es, Menschen aus Pforzheim,
dem Enzkreis, Mühlacker, Vaihingen und Calw durch eine ganztägig
ambulante Behandlung intensiv zu betreuen und ihnen gleichzeitig zu ermöglichen, neu erlernte Verhaltensweisen in ihrem persönlichen Alltag zu erproben und zu festigen.

Die Tagesklinik Pforzheim richtet sich mit ihrem Therapieangebot
an alkohol- und medikamentenabhängige Frauen und Männer,

  •  für die eine ambulante Therapie nicht ausreichend und eine stationäre Behandlung nicht notwendig ist.

  • die die Nähe zu ihrem sozialen Umfeld und Wohnort aufrecht erhalten wollen, z.B. weil sie alleinerziehend sind oder Angehörige pflegen. Somit können Angehörige in die Therapie mit einbezogen werden.

  • die die neu erlernten Verhaltensweisen direkt im Alltag umsetzen möchten.

  • die den Kontakt zu Selbsthilfegruppen aufnehmen bzw.aufrecht erhalten möchten.



Ziele der Therapie in der Tagesklinik:

  • Verstehen der eigenen Abhängigkeitsentwicklung

  • Erlernen einer suchtmittelfreien Lebensweise und neuer Strategien zur Problembewältigung

  • Sicherung, bzw. Wiederherstellung der sozialen Integration und beruflichen Leistungsfähigkeit


Die Klienten sollten bereit sein, während der Behandlung suchtmittelfrei zu leben und aktiv am Therapieprogramm teilzunehmen.
Die Tagesklinik sollte problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.

Nebendiagnosen (Doppeldiagnosen) sind kein Hindernis für eine Behandlung.

Die Tagesklinik ist von der Deutschen Rentenversicherung, den Krankenkassen und anderen Sozialleistungsträgern anerkannt.